Ästhetische Zahnheilkunde

Ästhetik liegt immer im Auge des Betrachters. Ob man etwas als schön empfindet, ist subjektiv. Dennoch wissen wir meistens, was wir nicht schön finden. In der Zahnmedizin sind das unnatürlich weiße, uniforme Einheitsgebisse, bei dem ein Zahn dem anderen gleicht. Hier fallen uns doch gleich bekannte Persönlichkeiten wie Stefan Raab oder Bohlens Naddel ein. Was wir hingegen mit der ästhetischen Zahnheilkunde erreichen möchten: Ein Gebiss, das in Farbe und Form so gestaltet ist, dass es zu Ihren Gesichtszügen, Ihrer Hautfarbe und Ihrem Typ passt. Ein Gebiss, das Sie frisch, vital und gesund erscheinen lässt, so dass Sie gerne herzlich lächeln. Ein ästhetisches Lächeln ist unser Ziel.

 

Wie gehen wir in der ästhetischen Zahnheilkunde bei Axel Lorke in Würzburg vor?

 

Immer wenn ich an eine Aufgabe herangehe, frage ich mich: Wie sollte die Krone, die Füllung, die Brücke aussehen, wenn ich sie selbst bekommen würde? Würde ich eine Goldkrone haben wollen? – Nein. Würde ich eine Zementfüllung am Frontzahn haben wollen? – Nein. Würde ich eine Metallprothese mit silbernen Klammern auf den Eckzähnen haben wollen? – Natürlich nicht.

Wenn wir eine Krone, eine neue Füllung oder einen Zahnersatz machen, dann fertigen wir eine „unsichtbare“, weiße Krone aus Vollkeramik, machen die Füllung zahnfarben und lassen den Zahnersatz wie echte Zähne aussehen.

 

Was macht den Unterschied zwischen ästhetischer Zahnheilkunde und rein funktioneller Zahnheilkunde?

 

Ästhetische Zahnheilkunde ist eine Frage der Einstellung: Gebe ich mein Bestes oder stopfe ich nur ein Loch oder eine Zahnlücke zu? Ich persönlich gebe mich eben nicht mit 98 Prozent zufrieden, wenn ich weiß, dass auch 100 Prozent gehen. Der Unterschied zwischen nur funktionell guter Zahnmedizin und ästhetischer Zahnheilkunde ist die Liebe zum Detail. Das sind die entscheidenden 2 Prozent, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

 

Welche Extrakosten können auf mich zukommen?

 

Wir hören von unseren Patienten oft, dass ästhetische Zahnheilkunde mit teuer gleichgesetzt wird. Man sollte jedoch das Kosten-Nutzen-Verhältnis genau betrachten. Zur Veranschaulichung möchte ich gerne ein Beispiel anführen: Fertigt man eine Krone, sind die Arbeitsschritte ganz oft die gleichen – egal ob sie aus Stahl, Gold oder Keramik hergestellt wird. Die Extrakosten, die durch den Mehraufwand entstehen, um eine Krone „unsichtbar“ zu machen, liegen gerade einmal bei circa 150 Euro! Wenn die weiße Krone aus Vollkeramik dann aber 30 Jahre hält und zudem nicht sichtbar ist, dann laufe ich doch nicht wegen 150 Euro Extrakosten 30 Jahre mit einer sichtbaren Frontzahnkrone mit Goldrand herum.

 

Was wir in der ästhetischen Zahnheilkunde leisten

 

  • Zahnfarbene, unsichtbare Kronen und Brücken
  • Korrektur hässlicher Frontzähne durch zahnfarbene, formschöne Veneers
  • „Weiße“ Füllungen statt Amalgamplomben
  • Keramikeinlagefüllung statt Goldinlay
  • Mehrfarbig geschichtete Rekonstruktion statt Zementfüllung
  • Teleskopierende Brücken statt Klammerprothese
  • Strahlend saubere Zähne statt Kaffee-, Tee- oder Raucherbeläge
  • Gesundes Zahnfleisch durch Professionelle Zahnreinigung

 

Sie haben Fragen zum Bleaching, zu den „weißen“ Kronen oder den genauen Kosten einer Behandlung? Vereinbaren Sie gerne noch heute Ihren Wunschtermin für eine Beratung im Bereich ästhetische Zahnheilkunde. Oder richten Sie Ihre Fragen direkt an uns mit Hilfe unseres Kontaktformulars.

JETZT WUNSCHTERMIN VEREINBAREN!


Es gilt unsere DATENSCHUTZERKLÄRUNG.